Internationalen weinwettbewerb MONDIAL DES VINS EXTREMES

2017 25. Ausgabe
Prämierten Weine

Wettbewerb

Seit 1991 organisiert CERVIM den Internationalen Wettbewerb, um die Weine aufzuwerten und zu prämieren, die in den Bergen oder in Regionen, die durch schwierige orografische Konditionen gekennzeichnet sind, hergestellt werden. Dieser Wettbewerb soll dazu beitragen, die Qualität jener Weine zu verbreiten und hervorzuheben. Außerdem möchte man erreichen, dass die Presse und die große Öffentlichkeit die kulturellen Aspekte des Weinbaus in den Bergen und die Bindung zwischen den Herstellern und dem Territorium kennen und schätzen lernen.

Der internationale Weinwettbewerb auf kleinen Inseln, an steilen Hängen oder auf Terrassierungen hergestellte Weine gedacht, welche deshalb auch als „heldenhafteWeine“ bezeichnet werden. 

Informationen

Wein

Am Mondial des Vins Extrêmes - 2017 dürfen aus der EU stammende Weine mit geschützter Ursprungsbezeichnung - DOP und geschützter geografischer Angabe – IGP, aus anderen Lӓndern stammende Weine mit geografischer Angabe (nach der Erlӓuterung des Artikels 22 des TRIPS-Abkommen) und alle Schaumweine von Qualitӓt (wie definiert in der EU Verordnung 1380/2013, Anlage 7, Teil II, Nr. 5) teilnehmen. Die aus nicht-EU Lӓndern stammenden Weine sollen die von der Organisation Internationale de la Vigne et du Vin eingeführten internationalen Vorschriften für die Etikettierung der Weine achten.

Zur Teilnahme am Mondial des Vins Extrêmes - 2016 sind jene Weine zugelassen, die aus Trauben aus Weinbergen hergestellt werden, die permanente Strukturschwierigkeiten aufweisen. Darunter versteht man: Höhenlage von über 500 Metern ü. d. M. (mit Ausnahme der Weinberge auf Hochplateaus); Bodengefälle von über 30%; Weinberge auf Terrassierungen oder Bodenstufen und Weinberge der kleinen Inseln.

Höhenlage von über 500 Metern ü. d. M.

Bodengefälle von über 30%

Weinberge auf Terrassierungen oder Bodenstufen

Weinberge der kleinen Inseln

Online Einschreibung Informationen
Torna su